Montag, 20 November 2017 07:26

Vorsicht ist besser als Nachsicht...

56 Kälber aus Stall geklaut. Unbekannte stahlen aus einem landwirtschaftlichen Betrieb 56 Kälber, eine Mini-Melkanlage und 250 Kilogramm Milchpulver.

Zwischen Mitternacht und 2.45 Uhr verschafften sich die Diebe über ein Zufahrtstor Zutritt zu dem landwirtschaftlichen Anwesen im brandenburgischen Baruth/Mark südlich von Berlin und drangen in den Kälberstall ein. Dort nahmen sie 56 Kälber mit, die nicht älter als drei Monate waren. Neben den Tieren bedienten sich die Täter noch am Milchpulver und ließen eine mobile Melkanlage mitgehen.
Die Ermittlungen hat hier die Sonderkommission „Koppel“ aufgenommen. Da in Brandenburg gehäuft Tierdiebstähle auftreten, hat das Landeskriminalamt diese Einheit eigens dafür gegründet.

Wiederholte Tierdiebstähle

In Baruth sind nicht das erste Mal Tiere gestohlen worden. Bereits im Jahr 2016 klauten Diebe 19 Kälber und eine mobile Melkeinrichtung aus einer Rinderzuchtanlage. Ebenfalls sind im vergangenen Jahr 35 Ferkel aus einer Schweineaufzuchtanlage im Baruther Ortsteil Charlottenfeld durch Diebstahl verschwunden. Alle Straftaten waren zur selben Tageszeit. Ob jedoch ein Zusammenhang besteht, ist unklar.

Hier gehts zum Artikel: 

Quelle: agrarheute

Gelesen 848 mal